LMHI 2017 Studententag

Liebe alte und neue Wilseder, liebe Homöopathie-Interessierte,
hiermit möchten wir Euch herzlich einladen zum

LMHI 2017 Studententag

Der Studententag zum Auftakt des LMHI-Kongresses am 15.6.2017 soll speziell für Studierende eine Möglichkeit bieten, homöopathisch Interessierte aus verschiedenen Ländern kennenzulernen, sich untereinander auzutauschen und zu vernetzen.

Das thematische Programm will einen Bogen von den Grundlagen der Homöopathie über deren Anwendung im Alltag in der homöopathischen Praxis bis zur homöopathischen Behandlung von Kleintieren spannen, so dass auch bisher wenig Erfahrene einen leichten Zugang zum Kongress finden sowie zur weiteren Beschäftigung mit der Homöopathie eingeladen werden.

Eine Einführung zu den Grundprinzipien der Homöopathie und ihrer Entstehungsgeschichte werden erfahrene Referenten aus den Homöopathie-Wahlfächern der Universitäten Dresden und Leipzig geben.

Mit einem Überblick zum aktuellen Stand der Forschung in und zur Wirkweise der Homöopathie wird Dr. Jens Behnke von der Karl und Veronica-Carstens-Stiftung die Kenntnisse der Teilnehmer vertiefen und wissenschaftliche Aspekte erläutern.

Eine Einführung in das komplexe Gebiet der Arzneimittelherstellung durch einen versierten Apotheker läßt neben Einblicken in das Themengebiet der Arzneimittelprüfungen die Bedeutung des verfügbaren Arzneimittelfundus für die heutige Zeit erahnen.

Von ihren Erfahrungen im Umgang mit praktischen Anwendungsmöglichkeiten, aber auch Hindernissen im homöopathischen Alltag in Spanien und Deutschland werden Dr. Ortrud Lindemann (Ärztin in Praxis für Allgemein- und Familienmedizin in Barcelona) und Dr. Jan Bauer (Arzt im 4. Tätigkeitsjahr einer homöopathischen Praxis in Dieburg) berichten.

Eine immer größer werdende Bedeutung der Homöopathie zeichnet sich auch in der Behandlung von Tieren ab. Über deren Nutzen in der Nutztierhaltung und in der Kleintierpraxis wird Tierärztin Sonja Schirmer referieren.

Kreativ werden verschiedene Herangehensweisen an homöopathische Mittel ausprobiert.

In den Abend überleitend wollen wir im interaktiven Austausch die Situation der Homöopathie und deren Anwendbarkeit in verschiedenen europäischen Ländern zusammentragen.

Die Vortragssprache ist deutsch, bei Bedarf wird es eine Übersetzung ins Englische geben.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über diesen Link

Programm

Donnerstag, 15. Juni 2017




ab 8:30


09:00 - 09.15

Zusammenkommen


Begrüßung



Globulista e. V.


09:15 – 09:45


Die Grundlagen der Homöopathie

Josephine Bailis, Kirsten Heymann

09:45 – 10:15


Forschung in der Homöopathie

Jens Behnke, KVC-Stiftung

10:15 – 10:30


Pause


10:30 – 11:15


Arzneimittelfundus & Arzneimittelherstellung

NN (Robert Müntz angefragt)

11:15 – 12:30


Arzneimittelprüfung aus erster Hand

NN (Jürgen Hansel angefragt)

12:30 – 14:00


gemeinsame Mittagspause mit Vorstellungsrunde und Picknick


14:00 – 14:45


Homöopathie in Aktion

alle

14:45 – 15:30


Homöopathie in Nutztierhaltung & Kleintierpraxis

Sonja Schirmer

15:30 – 16:00


Pause


16:00 – 17:00


Arztalltag Homöopathie

Ortrud Lindemann, Jan Bauer

17:00 – 18:00

Homöopathie in den verschiedenen Ländern Europas - Austausch

alle